phonak_slide_1
phonak_slide_3
phonak_slide_2

Natürlich besser hören

Renova Hörtraining

Über 100 Millionen Nervenzellen wollen wieder hören – lassen Sie sie nicht zu lange warten!

 

Was viele Betroffene nicht wissen: Hören ist nicht nur eine Sache der Ohren, sondern auch des Gehirns! Im Hörzentrum sorgt ein engmaschiges Netz von Nervenzellen für den eigentlichen Wahrnehmungsprozess. Permanent werden Hörerfahrungen abgespeichert (z.B. wie klingt mein eigener Schritt) und auch bewertet (z.B. der Klang meines eigenen Schrittes ist unwichtig, ich muss ihn nicht beachten). Neu ankommende Impulse werden mit den bereits abgespeicherten verglichen und wieder bewertet. Wichtiges wird verstärkt und wir hören es, Belangloses wird weniger verstärkt, so dass wir es kaum oder gar nicht wahrnehmen. So ist es dem Hörgesunden möglich, auch leise Sprache aus lauten Umgebungsgeräuschen heraus zu hören.

 

Wie alle Nervenzellen braucht aber auch das Nervenzellen-Netz im Hörzentrum kontinuierliche Anregung, um aktiv zu bleiben. Infolge einer Schwerhörigkeit kommen durch die reduzierte Schallweiterleitung im Ohr immer weniger Reize im Hörzentrum des Gehirns an. Die Folge: Nervenzellverbindungen werden unterbrochen und abgebaut. Die Leistungsfähigkeit des Gehirns bei der Verarbeitung von Tönen, Geräuschen und Sprache lässt nach. Ist die Degeneration schon weit fortgeschritten, wird auch nach dem Erwerb eines Hörsystems die gewünschte Besserung oft nicht eintreten. Die Fülle der lauten und fremd klingenden Höreindrücke kann schnell zu einer Überforderung führen. Oft müssen dann die Hörsysteme in ihrer Lautstärke so reduziert werden, dass eine zufriedenstellende Hörverbesserung kaum erreichbar ist.

 

Deshalb schicken wir Ihr Gehör auf Reha! Das ist das Normalste der Welt! Nach einem systematischen Hörtraining setzen wir moderne Hörsysteme sinnvoll ein! Wir helfen Ihnen, das „neue Hören“ besser verarbeiten und Sprache aus Umgebungsgeräuschen herausfiltern zu können.

  • Renova Hörtraining...

    • trainiert gezielt mit Hilfe von Hör- und Verstehübungen die Hörverarbeitung im Gehirn
    • bereits 2 Wochen regelmäßigen Trainings können zu spürbaren und messbaren Hörerfolgen führen – bei Menschen jeden Alters
    • kann helfen, Gesprächen auch in lauter Umgebung (z.B. Straßenlärm, im Restaurant oder am Arbeitsplatz) wieder merklich besser zu folgen.
    • kann das Hören in unterschiedlichen Hörsituationen erleichtern
    • kann die Auswahl und Anpassung von Hörgeräten, die ideal an die individuellen Bedürfnisse angepasst sind, erleichtern
    • trainiert die Hörverarbeitung für das Wiederhören nach Schwerhörigkeit und kann mit dazu führen, dass das Hörgerät wirklich genutzt und dauerhaft getragen wird